Chronik des Gesangvereins Bayreuth-Meyernberg


Am 04.12.1919 trafen sich in der Gastwirtschaft Neukam, der westlich von Bayreuth gelegenen Dorfgemeinde Meyernberg, 45 Bürger zur Gründungsversammlung der "Sängervereinigung Vorwärts", der sich am 13.12.1919 der Arbeiterverein Meyernberg anschloss. Zum ersten Vorstand wurde Eduard Herrmannsdörfer gewählt, die Chorleitung übernahm Konrad Neukam. In dem Gründungsprotokoll sind viele Namen aufgeführt, deren Nachkommen heute aktive oder passive Vereinsmitglieder sind. Während der 30er Jahre war der Verein verboten. Nach Beendigung des Zweiten Weltkrieges wurde aus der Sängerabteilung des Arbeiter-, Rad- und Kraftfahrerbundes am 18.09.1951 der Gesangverein "Bayreuth-Meyernberg" wiedergegründet.

Die Initiatoren hierzu waren Robert Zimmermann, 1. Vorstand von 1951-1957, und Hans Linß, sein Nachfolger bis 1979. Beide waren bis zu ihrem Tode in der Vereinsführung tätig. Von 1980 bis 1994 und von 1989 bis 2002 hatte Willi Hahn (der heutige Ehrenvorsitzende) das Amt des 1. Vorstandes inne. Dankwart Reining war von 1994 bis 1999 1. Vorsitzender. Seit 2002 leitet nun Werner Leupold die Geschicke des Vereins.

Chorleiter in den letzten fünf Jahrzehnten waren neben Fritz Neukam und Georg Oetter(t), Dr. Wachinger(t), Margarete Oster(t), der Ehrenchorleiter Helmut Jensch(t), Bernd Hammer, Matthias Querbach, Julia Burkert, und Sinje Luithard. Der Verein zählt heute 96 Mitglieder, davon 33 aktive Sängerinnen und Sänger. Der gemischte Chor studiert volkstümliche Weisen, zeitgenössische und geistliche Chorwerke ein und ist immer bereit, weltliche oder kirchliche Feiern mitzugestalten. Höhepunkte waren das 50jährige und das 70jährige Jubiläum des Vereins und, ahnlässlich einer Konzertreise nach Ungarn im Jahre 1988, die Aufführung geistlicher Chorwerke in der Matthias-Kirche in Budapest und in der Abteikirche in Tihany am Plattensee, sowie im Jahre 1999 der Auftritt mit drei geistlichen Chorsätzen beim mittaglichen Orgelkonzert im Stephansdom zu Passau. Das musikalische Geschick liegt nun seit Mai 2000 in den Händen von Heike Nitsche, einer Chorleiterin der jüngeren Generation, die den Chor bereits von 1989 bis 1995 leitete.